Axel Reitz – Ausstieg aus der rechtsextremen Szene

Axel Reitz – “der ehemalige Hitler von Köln“ kommt nach Mehren, spricht über seinen Ausstieg aus der rechtsextremen Szene und deckt Strategien von Extremisten auf.

Donnerstag, 25. Januar 2024
19: 00 Uhr
Ev. Gemeindehaus Mehren

In jungen Jahren wurde Axel Reitz rechtsextrem und stieg in der Szene als Netzwerker und Propaganda-Redner unter dem Namen „Hitler von Köln“ zu einer bedeutenden Führungsfigur auf. Als sein Gedankengebäude Risse bekam, wandte sich Reitz an ein staatliches Aussteigerprogramm. Zusätzlich erhielt er bei seinem Ausstieg aus dem Extremismus Hilfe von Andrew Schäfer, dem Landespfarrer für Weltanschauungsfragen der evangelischen Kirche im Rheinland. Seit einigen Jahren ist Reitz mit dem Verein „Extremislos“ und seinem Youtube-Kanal „Der Reitz-Effekt“ in der Extremismusprävention aktiv, u.a. als Referent und zertifizierter Antigewalt-trainer. In seinem Vortrag wird er darüber sprechen, wie Extremisten um neue Anhänger werben und warum Menschen auf ihre Botschaften ansprechen. Was macht die Faszination von Rechtsextremismus aus und wie kann man vom glühenden Anhänger zum überzeugten Gegner werden? Wie können wir Menschen so stärken, dass sie nicht in die Fänge von Extremisten gelangen?